Land und Natur erleben

Ziele des Kernthemas sind die Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität, die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Standortstärken sowie die Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe. Entwickelt wurde das Kernthema in enger Abstimmung mit den AktivRegionen Holsteiner Auenland und Steinburg. Somit können im Wirkungsbereich des Holstein Tourismus e.V. gemeinsame Ziele verfolgt werden. Das Kernthema unterstützt Konzepte und Investitionen von Kommunen und privaten Trägern, um die Potentiale der Natur und der Landschaft in der Region erlebbar zu machen (z.B. Hofcafés, Melkhüser, Naturerlebnisräume, Erlebnis- und Einkaufsangebote auf Bauernhöfen). Hierbei geht es um die Neuschaffung von Naherholungs- und Tourismusangeboten und um den Ausbau von bestehenden Angeboten. Mit der Themenkonzentration auf Land- und Naturerlebnisse rücken die naturräumlichen Potentiale in den Mittelpunkt der Entwicklung. Das Kernthema wird durch den Arbeitskreis Tourismus des Holstein Tourismus e.V. begleitet.

Mit diesem Kernthema

  • soll eine Verbesserung der Lebens- und Aufenthaltsqualität erreicht werden
  • soll eine gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Standortstärken unterstützt werden
  • sollen die Wirtschaftskreisläufe sowie kleine und mittelständische Unternehmen gestärkt werden

Fördermaßnahmen

  • Maßnahmen, um Natur und Landschaft erlebbarer zu machen. Beispiele:
    • Konzepte und Maßnahmen zur Entwicklung und Aufwertung von Naturerlebnisräumen
    • Maßnahmen zur Verbesserung des maritimen Erlebnisses
    • Ausbau des Radtourismus
  • private Maßnahmen von Landwirten u.a., um Angebote im Bereich Land- und Naturerlebnisse neu zu schaffen oder auszuweiten
    • Beispiele: Konzepte, neue Angebote auf Höfen, Ausbau der Vermarktung regionaler Produkte, Hofcafés, Melkhüser etc.
  • Maßnahmen zur Vernetzung und Bündelung von Angeboten und gezielten gemeinschaftlichen Vermarktung der Angebote

Fördereinschränkungen:

  1. Keine privaten Maßnahmen im Bereich Reiterhöfe (Ausbau von Reiterhöfen, neue Reiterhöfe), da hier eine Marktsättigung gesehen wird
  2. Investitionen in Unterkünfte nur im Zusammenhang mit speziellen Erlebnisangeboten (z.B. Erlebnisbauernhof mit Übernachtungsmöglichkeiten) und Bett & Bike-Unterkünfte entlang der Fernradwanderwege (bis zu 3 km Entfernung)

 

 

Aktuelles

Energetische Stadtsanierung

Das Land unterstützt kleine Kommunen mit ergänzendem Landeszuschuss.

weiter...

Erfolgreiches Fachforum Kommunales Klima…

Die LAG AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest e.V. führte am 24. Mai 2016 ihr erstes Fachforum zum Thema "Kommunales Klimaschutzmanagement" durch. Mehr als 40 Personen waren dem Aufruf der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest in die Gemeinde Heidgraben gefolgt, um sich zu informieren und in angeregten Diskussionen mit den Referenten...

weiter...

Förderrichtlinie Elektromobilität

BMVI startet 2. Projektaufruf im Bereich Elektromobilität.

weiter...

Coaching Kommunaler Klimaschutz

Kostenlose Weiterbildung zum kommunalen Klimaschutz-Coach

weiter...

Förderaufruf: Klimaschutz-Modellprojekte

Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen des Projektaufrufes modellhafte investive Maßnahmen im Bereich Klimschutz.

weiter...

Vorstand beschließt zwei weitere Projekt…

Am 19. Juli 2017 tagte der Vorstand der AktivRegion im Haus der Gemeinde Holm.

weiter...

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH