Mit Ressourcen nachhaltig umgehen

Mit dem Kernthema soll in besonderem Maße das Bewusstsein für den Schutz der natürlichen Ressourcen sowie für den Klimawandel und die Energiewende geschärft werden. Ziel ist es, die Energieeffizienz in der Region zu erhöhen, um so den Ausstoß an Treibhausgasen zu reduzieren und fossile Rohstoffe zu schonen. Gefördert werden vor allem nicht investive Projekte und Initiativen, um Energieverbrauch zu reduzieren und Ressourcen zu schonen. Zudem werden investive modellhafte Vorhaben unterstützt, mit denen Energie gespart oder aus erneuerbaren Rohstoffen Energie gewonnen wird. Eine Verbesserung der Energieeffizienz von kommunalen Liegenschaften und privaten Haushalten wird angestrebt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Projektinitiativen, die dazu dienen den Wissensstand zu erhöhen, damit jeder persönlich dazu beitragen kann, Energie und Ressourcen zu sparen.

Mit diesem Kernthema

  • soll das Bewusstsein für die Bedeutung des Ressourcenschutzes im Allgemeinen sowie für die Problematik des Klimawandels und der Energiewende im Speziellen erhöht werden.
  • soll die Bildung für nachhaltige Entwicklung gefördert werden
  • soll die Energieeffizienz gesteigert werden
  • sollen Modellprojekte zur Energiegewinnung und / oder -einsparung generiert werden

Fördermaßnahmen:

  • Initiativen um Energie zu sparen
    • Konzepte und Studien zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Ersatz fossiler Rohstoffe und zur Senkung des CO2-Verbrauchs, z.B. für Wärmenetze, Elektromobilität, ressourcenschonende Versorgung von Ortsteilen oder Baugebieten
    • Steigerung der Energieeffizienz in kommunalen Liegenschaften und in Privathaushalten
    • Kooperative Maßnahmen, um Klimaschutzmanagements und Energiemanagements nachhaltig zu installieren
  • Umsetzung von modellhaften Konzepten um Energie u. Ressourcen zu sparen
    • i.d.R. kommunale Projekte, die erstmalig in der AktivRegion umgesetzt werden und die einen Beitrag leisten die Energieeffizienz zu steigern, fossile Rohstoffe zu ersetzen und den CO2-Verbrauch zu senken
  • Bildungsangebote zum sparsamen Umgang mit Ressourcen
    • bewusstseinsbildende Maßnahmen für alle oder spezielle Zielgruppen
    • Beispiele: Weiterentwicklung KITA21, Energietouren, Energie sparen an Schulen, Umsteigekampagne vom Auto aufs Rad, nachhaltig sanieren

Die Schwerpunktsetzung der AktivRegion auf nicht investive Maßnahmen, die dem Bereich der Bewusstseinsbildung zuzuordnen sind, knüpft an bestehende Initiativen des Kreises wie die Leitstelle Klimaschutz oder das Modellprojekt KITA21 an. Zudem ist es dem Umstand geschuldet, dass für eine Umsetzung umfangreicher investiver Maßnahmen das Budget nicht ausreicht. Darum konzentriert sich die AktivRegion hier auf modellhafte Vorhaben.

Aktuelles

Neue Richtlinie zur Förderung von Feuerw…

Das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration hat eine neue Richtlinie zur Förderung von Feuerwehrhäusern in Schleswig-Holstein verabschiedet. Das Land Schleswig-Holstein gewährt Zuwendungen für den Bau und Erhalt von Feuerwehrhäusern zur Förderung der Feuerwehrinfrastruktur. Der Förderhöchstsatz beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtkosten, die Höchstfördersumme liegt bei 300.000...

weiter...

Vorstand beschließt zwei neue Projekte

Am 28. Mai 2018 tagte der Vorstand der AktivRegion in der Stadt Tornesch im Ortsteil Ahrenlohe.  

weiter...

Energetische Stadtsanierung

Das Land unterstützt kleine Kommunen mit ergänzendem Landeszuschuss.

weiter...

2 weitere Leitprojekte ausgewählt!

Die „Erweiterung der Grundschule in Kölln-Reisiek als generationsübergreifendes Bildungszentrum“ sowie das „Besucher- und Touristenzentrum" am Schulauer Hafen erhalten Förderungen.

weiter...

Termine

26
Sep
Markttreff Heidgraben, Bürgermeister-Tesch-Straße 1-3
Datum: 26. September 2018, 18:00

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.