Entstehung

Entstehungsgeschichte der AktivRegion

Die AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest ist ein regionaler Zusammenschluss von Gemeinden sowie verschiedenen privaten Unternehmen und sonstigen Partnern. Wie kam es dazu, diese Partnerschaft zu etablieren? Ein kleiner Rückblick hebt die wichtigsten Meilensteine auf dem Weg zur AktivRegion hervor.

25.02.2008, Heidgraben

Regionalkonferenz zur AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest mit großer Beteiligung
aus der Region durchgeführt!

An einer Regionalkonferenz im Gemeindezentrum Heidgraben am 25.2.2008 beteiligten sich etwa 80 Bürgerinnen und Bürger aus der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Tesch stellte Herr Prüß vom Büro RegionNord das Förderprogramm „Zukunft Ländlicher Raum“ des Landes Schleswig-Holstein vor und erläuterte den Ablauf und die Ziele der Veranstaltung.

Ein wesentlicher Ansatz der Initiative „AktivRegion“ ist, dass sich alle Bewohner der Region an der Erarbeitung der integrierten Entwicklungsstrategie beteiligen können. Eine kurze Umfrage bestätigte, dass die persönlichen Einladungen und der Aufruf an die Bevölkerung in der Presse das Ziel nicht verfehlt hatten. Es zeigte sich, dass sowohl der Anteil der kommunalen Vertreter und der Wirtschafts- und Sozialpartner als auch der Anteil an Marsch- und Geestbewohnern etwa gleich hoch war. Die Einladung zur Regionalkonferenz hatte also die gesamte Region erreicht.

In drei Arbeitskreisen ergänzten die Akteure das vom Büro für Regionalentwicklung RegionNord aus Itzehoe vorbereitete Stärken-Schwächen-Profil, formulierten weitere Ziele der Region und benannten weitere Projektideen, die in den nächsten fünf Jahren mit Hilfe der vom Land Schleswig-Holstein zur Verfügung gestellten Fördermittel umsetzt werden könnten.

Für die weitere Arbeit an den Themen der Entwicklungsstrategie in den nächsten Monaten wurden zunächst Arbeitsgruppen zu folgenden Themen gebildet:

  • Regionale Entwicklungsplanung
  • Mobilität und Grundversorgung
  • Senioren
  • Kinder und Jugendliche

14.04.2008, Moorrege

Vorstellung der Integrierten Entwicklungsstrategie

Die Integrierte Entwicklungsstrategie für die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Integrierte Entwicklungsstrategie dient der Bewerbung zur Anerkennung als AktivRegion.

05.05.2008 Neuendeich

Gründungsversammlung des Vereins „Lokale Aktionsgruppe AktivRegion
Pinneberger Marsch & Geest e.V.“

Am 5.5.2008 fand die öffentliche Gründungsversammlung des Vereins „Lokale Aktionsgruppe AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest e.V.“ im Gemeindezentrum Neuendeich statt.

06.09.2008, Rendsburg

Anerkennung der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest

Am 06.09.2008 fand vor gut 110 Vertretern der schleswig-holsteinischen AktivRegionen im Rendsburger Tagungshotel ConventGarten die Anerkennung der einzelnen Lokalen Arbeitsgruppen (LAG) durch den Ministerpräsidenten Peter Harry Carstensen statt. Die AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest gehört nun zu den 21 anerkannten AktivRegionen im Lande Schleswig Holstein.
In seiner Rede zur Anerkennung der AktivRegionen hatte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen darauf hingewiesen, dass er nur besonders wichtige Veranstaltungen gemeinsam mit einem seiner Minister besuchen würde. Diese Gelegenheit nutzten die Vertreter der AktivRegion Pinneberger Marsch und Geest dann auch für ein gemeinsames Foto:

Gruppenbild Anerkennung 2008

23.09.2008, Uetersen

Konstituierende Sitzung des Projektbeirates

Am 23.09.2008 hat im Rathaus der Stadt Uetersen die konstituierende Sitzung des Projektbeirates stattgefunden, der je zur Hälfte aus Kommunalpolitikerinnen und -politikern sowie aus Vertretern der Wirtschafts- und Sozialpartner (Vereine, Verbände, Einzelpersonen) besteht. Zu den Aufgaben des Projektbeirates gehören die Auswahl der zu fördernden Projekte und die Entscheidung über Anträge für förderfähige Projekte. Während dieser Sitzung wurden Hanfried Kimstädt, Tornesch, zum Vorsitzenden und Rolf Herrmann, Bürgermeister von Haselau, zum stellv. Vorsitzenden gewählt. Die Hauptaufgabe des Projektbeirates besteht darin, dass er zu fördernde Projekte im Rahmen seines Grundbudgets auswählt und über Anträge für förderfähige Projekte entscheidet. Außerdem beschließt er, welche Projekte an dem jährlichen landesweiten Wettbewerb für so genannte Leuchtturmprojekte teilnehmen (Projekte mit großer regionaler Bedeutung).

01.10.2008, Moorrege

Anerkennung der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest

Es wurde ganz offiziell: Am 1. Oktober 2008 fiel der Startschuss für „unsere" AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest. Das Anerkennungsschreiben und die entsprechende Urkunde vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume lagen vor. Die Vorbereitungen für die Erarbeitung von förderungsfähigen Projekten konnten beginnen, und wir waren dafür gewappnet.

Für die externe fachliche Begleitung war die Entscheidung zugunsten des Planungsbüros RegionNord, Itzehoe, vertreten durch Dipl.-Ing. Mathias Günther, getroffen worden.

Bilanz der Förderperiode 2008-2013

Insgesamt konnten 55 Projekte mit einer Investitionssumme von 23,1 Mio € eine Förderung in Höhe von 6,5 Mio. € erhalten.
Es wurden 24 Vorstands- und 22 Beiratssitzungen sowie 10 Mitgliederversammlungen durchgeführt.
Projektberatung, Projektbetreuung, Fördermittelakquise

2014, Vorbereitung der neuen Förderperiode

28.01. Beschränkte Ausschreibung zur Erstellung einer Integrierten Entwicklungsstrategie (IES)
10.03. Auftragsvergabe an das Büro RegionNord

Sitzungen der Steuerungsgruppe: 12.05., 18.06., 21.07., 26.08.
Sitzung Arbeitskreis Energie & Klimawandel: 07.04.
Sitzung Arbeitskreis Bildung: 09.04.
Sitzung Arbeitskreis Wachstum & Innovation: 10.04.
Sitzung Arbeitskreis Daseinsvorsorge: 14.04.
Strategieworkshop: 21.05. – Vorstellung der Ergebnisse der Fachgespräche zu den 4 Förderschwerpunkten
Erarbeitung der Integrierten Entwicklungsstrategie als Grundlage für die Bewerbung zur erneuten Anerkennung als AktivRegion

23.09.2014, Heidgraben

Verabschiedung der Integrierten Entwicklungsstrategie

Die Mitgliederversammlung beschließt die Integrierte Entwicklungsstrategie und stellt somit die Weichen für die Bewertung zur erneuten Anerkennung als AktivRegion. Die Bewerbung wird am 30.09.2014 beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume eingereicht.

Dezember 2014, Moorrege

Europaweite Ausschreibung der Geschäftsstellentätigkeit

01.01.2015, Kiel/Moorrege

Anerkennung als AktivRegion

Die AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest wird zum 01. Januar 2015 offiziell vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume als AktivRegion anerkannt.

01.04.2015, Moorrege

Zuwendungsbescheid für die Geschäftsstellentätigkeit der AktivRegion sowie Auftragsvergabe an das Büro RegionNord

Aktuelles

Energetische Stadtsanierung

Das Land unterstützt kleine Kommunen mit ergänzendem Landeszuschuss.

weiter...

Erfolgreiches Fachforum Kommunales Klima…

Die LAG AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest e.V. führte am 24. Mai 2016 ihr erstes Fachforum zum Thema "Kommunales Klimaschutzmanagement" durch. Mehr als 40 Personen waren dem Aufruf der AktivRegion Pinneberger Marsch & Geest in die Gemeinde Heidgraben gefolgt, um sich zu informieren und in angeregten Diskussionen mit den Referenten...

weiter...

Förderrichtlinie Elektromobilität

BMVI startet 2. Projektaufruf im Bereich Elektromobilität.

weiter...

Coaching Kommunaler Klimaschutz

Kostenlose Weiterbildung zum kommunalen Klimaschutz-Coach

weiter...

Förderaufruf: Klimaschutz-Modellprojekte

Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen des Projektaufrufes modellhafte investive Maßnahmen im Bereich Klimschutz.

weiter...

Vorstand beschließt zwei weitere Projekt…

Am 19. Juli 2017 tagte der Vorstand der AktivRegion im Haus der Gemeinde Holm.

weiter...

Termine

Keine anstehende Veranstaltung

ELER-Bund-Land-Logo2012logo-LEADERLogo-AktivRegion SH